150624_rassamblagoessurfing_titel

#rassamblagoessurfing – Rückblick auf eine Woche Surfcamp in Portugal

Heute gibt es für euch noch meinen bereits auf Facebook angekündigten Rückblick zu meinem letzten Urlaub. Nachdem ich schon lange immer damit geliebäugelt hatte und mir schon so viele Freunde erzählt hatten, wie großartig es ist, wollte ich unbedingt selbst einmal das Surfen ausprobieren. Also entschied ich: Ein Surfcamp in Portugal sollen es für den Urlaub sein und ich hatte kurzentschlossen eine Woche Surfkurs bei Drop In gebucht. Während meines Urlaubs konntet ihr meine Erlebnisse auch unter #rassamblagoessurfing verfolgen.

Für mich stand fest: Entweder ich werde es lieben, oder ich werde es hassen. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass es wohl kein Zwischending geben wird. Ein wenig Schiss hatte ich, da ich eigentlich total ungern mit dem Kopf unter Wasser bin. Als Kontaktlinsenträger kann man da ja auch schlecht die Augen auf machen und ist dann immer blind. Unschön.

Loved it

Aber: Glück gehabt. Ich habe es geliebt! Es war einfach großartig. Nachdem ich am Samstag entspannt mit dem Shuttle-Transfer vom Flughafen Lissabon nach Lourinha angereist war, konnte ich erst einmal direkt ein paar meiner neuen Mitbewohner im Beach House kennen lernen. Bei Drop In hat man die Wahl zwischen 3 Unterkünften, in denen man ein wenig wie in einer großen WG zusammen lebt. Untergebracht 2- oder 4-Bett-Zimmern, lässt es sich auch im Urlaub gut aushalten. Zumal man sowieso die wenigste Zeit auf dem Zimmer verbringt. Ich hatte Glück und hatte für die Woche ein super Truppe um mich. Eine bunte Mischung aus Deutschland zwischen 20 und 35. Perfekt!

Den Samstag und Sonntag verbrachten wir erst einmal entspannt im Beach House und am Strand. Ein wenig Sonne tanken, ein wenig feiern und den Urlaub genießen. Diejenigen von uns, die bereits surfen konnten, versuchten ihr Glück auch schon am Wochenende.

Weiterlesen

#rassamblabeachready Beach Surfboard

It’s almost Beach O’Clock! Macht mit bei #rassamblabeachready

IT’S ALMOST BEACH O’CLOCK! Ich war dieses Jahr zwar schon am Strand, aber so langsam startet der Sommer auch in Deutschland durch. Die Zeit, um euren Beach-Body am Strand und am See zu zeigen und mit ein wenig Sonne zu verwöhnen. Perfektes Timing also, um sich Last Minute noch einmal geistig und körperlich darauf einzustellen!

Um mich kurzfristig richtig auf den Sommer vorzubereiten und meinem Körper etwas Gutes zu tun, starte ich in der kommenden Woche mit nu3 den Countdown für den perfekten Beach-Mind und -Body: https://www.nu3.de/blog/beach-countdown/

Der 7-Tage-Countdown soll fit machen für die Sommersaison. Eine Woche lang hat daher jeder Tag eine neue Challenge parat, die auf den Sommer am Strand vorbereitet:

Tag 1: Drink up
Wasser ist wichtig – Trinke daher an Tag 1 mindestens 40 ml stilles Wasser pro Kilogramm Körpergewicht.

Tag 2: Love (in) your tummy
Damit du dir am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kannst – Mache 15 perfekte Crunches.

Tag 3: Go green
Grün ist gesund – Lege einen grünen Tag ein und iss vorwiegend grüne Lebensmittel.

Tag 4: Glowmorous
Sorge dafür, dass du dich in deiner Haut noch wohler fühlst – Mache ein natürliches Peeling aus Meersalz und Kokosöl.

Tag 5: Rise + shine
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages – Iss heute ein proteinreiches Frühstück.

Tag 6: Sexy back
Heute gibt es keine Rolltreppen und Aufzüge – Nimm alle Stufen, die du finden kannst!

Tag 7: Tea-Tales
Heute gibt es keinen Kaffee – Steige für einen Tag komplett auf grünen Tee um.

Dies ist nur eine Kurzfassung der Challenges. Die Details dazu kannst du hier bei nu3 nachlesen.

Macht mit! #rassamblabeachready

Habt ihr Lust mit zu machen und dabei auch noch was zu gewinnen? Ich starte meinen Countdown mit Tag 1 am Montag (22.06.2015) und würde mich freuen, wenn ihr ebenfalls dabei seid und wir unsere Erfahrungen der Woche austauschen können.

Unter allen Beach Beautys, die am Countdown teilnehmen, verlose ich ein Überraschungspaket für den Sommer mit vielen gesunden und schönen Sachen :) Lasst euch überraschen!

So seid ihr dabei:

  1. Startet euren Beach-Countdown mit mir am 22.06.2015
  2. Dokumentiert und teilt die Erfahrungen während dieser Tage auf Twitter und Instagram unter dem Hashtag #rassamblabeachready
  3. Schreibt mir hier bis zum 30.06.2015 in die Kommentare zu welchem Account ich euch zuordnen darf (Name des Twitter- oder Instagram-Accounts reicht aus)
  4. Unter allen Teilnehmer(ine)n wird per Zufallsverfahren ausgelost und der Gewinner / die Gewinnerin per E-Mail benachrichtigt.

Ich freue mich, wenn ihr dabei seid und wir gemeinsam Beach Ready werden!

150608_gefro-balance_haehnchencurry-mit-spargel-ananas_titel

Gekocht mit GEFRO Balance: Hühnchencurry mit Spargel und Ananas

Passend zur Spargelzeit habe ich heute noch ein leckeres Rezept für euch! Dieses Mal sind die Produkte von GEFRO Balance zum Test für euch im Einsatz und ich habe ein leckeres Menü gezaubert:

Hühnchencurry mit Spargel und Ananas

Rezept für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 45 min

GEFRO Balance Helle Soße Edel & Gut
GEFRO BIO Würzmischung »Indisch Curry«
GEFRO Brat- & Frittieröl
650 g Hühnchenbrustfilet
250 g weißer Spargel
250 g grüner Spargel
200 g frische Ananas, geschält
100 g Shiitakepilze
4 Frühlingszwiebeln
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
150 ml Milch, 1,5 % Fett
150 ml Kokosmilch
1 TL Limettensaft, frisch gepresst

Zubereitung:

Weiterlesen

150527_fitforweddingmitmerle_endergebnis

#FitForWeddingMitMerle // Das Ergebnis

Letzte Woche war es soweit: Die letzte Messung bei Merle. Ich war mega gespannt auf das Ergebnis.

Bei meinem ersten Termin mit Merle am 09.03.2015 hatte ich eine erste BIA-Messung mit dem mBCA von seca durchgeführt. Die Zwischenmessung fand dann am 15.04.2015 statt. Das Ergebnis hat mich echt überrascht und erfreut. Es hat sich mehr getan, als ich gedachte hätte und das hat mich richtig richtig glücklich gemacht. Nun fand am 22.05.2015 die letzte Messung statt. Leider war ich während des final Countdown in den letzten beiden Wochen nicht wirklich konsequent mit meiner Ernährung. Dementsprechend nervös war ich dann vor der Messung.

Seca Messung #FitForWeddingMitMerle

Das bin ich bei meiner letzten Messung :)

Ich bin immer sehr ehrgeizig und ich hätte mir daher natürlich ein noch besseres Ergebnis gewünscht. Aber Merle sagte mir, dass ich mit meinen Werten sehr zufrieden sein kann und das schon Optimierung auf hohem Niveau ist. Solche Worte schmeicheln natürlich und im Großen und Ganzen ist doch Alles ganz gut gelaufen. Aber les selbst :)

Weiterlesen

rassambla Crop Top Titelgrafik

Do you crop? Mein erstes Crop Top

Der Sommer steht in den Startlöchern und die Kleidung wird wieder knapper und kürzer. Ich freue mich schon sehr auf den Sommer und darauf endlich wieder meine Tops, T-Shirts und Shorts aus dem Schrank zu holen. An ein Kleidungsstück hatte ich mich aber seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr getraut: Bauchfreie Tops. Inzwischen unter dem Namen Crop Tops wieder in Mode, sprangen sie mir in letzter Zeit ständig und überall ins Auge. Bis mir dann bei fashionid.de ein besonders schönes Stück ins Auge fiel. Perfekt für mich: Schlicht schwarz, aber mit einem interessanten Schnitt. Ich konnte einfach nicht widerstehen und musste es bestellen. Da ich im letzten Jahr so hart an meiner Figur gearbeitet habe, wollte ich mich mit einem Teil belohnen, dass meine neu gewonnen Vorzüge auch zeigt.

Bei mir angekommen, war ich direkt begeistert und wollte ich am liebsten sofort Outfit-Fotos für euch machen. Leider zeigte sich das Hamburger Wetter am vergangenen Wochenende aber nicht unbedingt von seiner besten Seite. Eigentlich war kein Crop Top Wetter. ABER das war auch die ideale Chance um zu zeigen, wie man das Top auch bei nicht ganz so warmem Wetter kombinieren kann: Locker mit Sneakers und Lederjacke. Und wenn es dann abends auf den Kiez geht: Heels an und schon ist das Outfit perfekt, da ich ja kein Fan von vielen Accessoires bin.

Weiterlesen

rassambla_my-body-my-rules_150515

My body – My rules

In den letzten Tagen und Wochen hatte ich häufiger Gespräche zu diversen Fragen rund um meine Abnahme und mein Fitness-Programm. Das machte mich nachdenklich und ich wollte daher meine Gedanken noch einmal hier nieder schreiben. Ich liste euch hier die häufigsten Fragen, die ich immer wieder höre und die vielleicht auch euch umtreiben. Solltet ihr noch mehr Fragen haben? Schreibt sie gerne in die Kommentare und ich beantworte diese gerne direkt, oder wenn genug zusammen kommt, in einem weiteren Blog-Beitrag.

Und was machst du nach deiner Diät?

Welche Diät? Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nichts (mehr) von Diäten und zeitweiliger Umstellung der Ernährung halte. Ab und zu einmal Fasten, um das System zu reinigen, mal ausgeschlossen. Ich mache KEINE Diät. Ich habe viel an meinem Leben verändert und mich umgestellt. Ich möchte einfach grundsätzlich gesünder leben und mich fitter fühlen. Eine Diät über einen bestimmten Zeitraum kann zwar dazu führen, dass man sich kurzweilig besser fühlt, aber auf Dauer hilft meiner Meinung nach nur eine Umstellung der Gewohnheiten. Denn: Die bisherigen Gewohnheiten haben dazu geführt, dass man da hin gekommen ist, wo man derzeit ist. Was soll es also helfen, wenn man ein paar Wochen / Monate eine Diät durch zieht und danach weiter macht, wie zuvor? Genau: Man ist irgendwann wieder da, wo man vorher war. Meist schlimmer. Das Ganze nennt sich Jojo-Effekt. Dieses niedliche Wort, das jeder kennt.

DAS willst du wirklich essen? Aber das ist doch gar nicht vegan!

Richtig! Lustigerweise nehmen viele an, dass ich mich nun nach einem bestimmten Ernährungsmodell ernähre. Eigentlich ist das aber nicht so. Bzw. ich habe eigentlich mehr mein eigenes „Modell“ für mich entwickelt. Ich versuche mich grundsätzlich gesund zu ernähren. Was genau gesund bedeutet muss eigentlich Jeder für sich selbst definieren. Ich definiere es für mich folgendermaßen: Weiterlesen

150501_fitforweddingmitmerle_wochen5bis7

#FitForWeddingMitMerle // Wochen 5 – 7

Oh mein Gott! Ihr glaubt gar nicht, was bei mir zur Zeit so alles los ist. Mein Kalender ist zum Platzen voll und es tut mir so Leid, dass ihr so lange darauf warten musstet wieder einmal ein Lebenszeichen von mir zu hören. Derzeit komme ich mit meinem Leben einfach nicht hinterher. ABER das Training mit Merle macht mir weiterhin riesigen Spaß und ich investiere derzeit einfach mehr Zeit in den Sport für #FitForWeddingMitMerle, als in den Blog. Mein Körper dankt mir das und heute wollte ich euch daher aber endlich einen Einblick darin geben, was mir all das bisher gebracht hat. Bereits in Woche 6 stand nämlich eine Zwischen-Messung meiner Werte auf dem Programm.

Die Zwischen-Messung – Wie viel hat sich in 6 Wochen getan?

Wie bereits im letzten Artikel erzählt, hatte ich bei meinem ersten Termin mit Merle am 09.03.2015 eine BIA-Messung mit dem mBCA von seca durchgeführt. Am 15.04. haben wir dann erneut eine Messung durchgeführt, um sie mit den Start-Werten zu vergleichen. Und: Ich bin richtig happy! Ich hätte niemals gedacht, dass das Ergebnis so eindeutig ausfallen würde. Aber seht selbst:

Weiterlesen

Möhren-Mango-Suppe-by-Mamlo-Connection-rassambla_titelbild

#BetterMyself2015 Rezepte: Möhren-Mango-Suppe

Und auch diese Woche bleibt es bei den #BetterMyself2015 Rezepten weiterhin vegan. Witzig, da ich selbst überhaupt nicht vegan lebe, aber veganen Rezepten natürlich nicht abgeneigt bin. Das heutige Rezept zur Serie stammt von Christina von mamlo-connection.de. Ich wünsche euch, wie immer, viel Spaß beim lesen und kochen!

Möhren-Mango-Suppe

Rezept für 4 Portionen á 375 ml
Gesund, weil: Vegan
Zubereitungszeit: ca. 45 min

1 Zwiebel
15 g Ingwerknolle
400 g Möhren
1 EL Öl
1 Mango
125 g Soja-Creme “Cuisine”
Salz & Pfeffer aus der Mühle
Kresse

Zutaten Möhren-Mango-Suppe by Mamlo Connection Rassambla

Zubereitung:

Weiterlesen

Titelbild #FitForWeddingMitMerle Wochen 1 - 4

#FitForWeddingMitMerle // Ausgangsdaten und meine ersten vier Wochen

Unfassbar, wie schnell die Zeit schon wieder vergeht. Nun trainiere ich wirklich schon seit vier Wochen mit Merle und habe es bis heute nicht geschafft euch endlich einen Einblick in mein neues Programm und mein Leben mit Merles Ernährungs- und Trainingsprogramm #FitForWeddingMitMerle zu geben. Meine Tage sind derzeit voll mit Arbeit, Hochzeitsvorbereitung und Training. Wichtiger als der Bericht vom Training ist dann tatsächlich doch das Training selbst und daher hatte ich es bisher einfach noch nicht geschafft euch davon zu berichten.

Hier gibt es für euch nun aber erst einmal einen Einblick in meine bei der BIA-Messung ermittelten Ausgangsdaten und einen Rückblick auf die ersten vier Wochen mit dem Ernährungs- und Trainingsprogramm.

Meine Ausgangsdaten – Das Ergebnis meiner ersten BIA-Messung

Bei meinem ersten Termin bei Merle am 09.03.2015 hatten wir eine BIA-Messung mit dem mBCA von seca durchgeführt. Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in die Messergebnisse zu meinen Einstiegsdaten:

Weiterlesen

Karfreitag Spaziaergang Mantel Hallhuber

Karfreitag: Frühlingsspaziergang in meinem neuen Lieblings-Mantel

Heute gibt es seit langem wieder einmal einen kurzen Outfit-Beitrag für euch… Und alles nur aus einem Grund:

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich mich ein wenig darüber gefreut hatte, dass es letzte Woche noch einmal ein wenig kälter war. Warum? Weil ich erst letztes Wochenende im Outlet noch einen super Schnapper gemacht habe :)

Auf den Mantel von Hallhuber hatte ich schon ein Auge geworfen, als er noch zum regulären Preis in den Stores hing. Im Outlet Soltau ergatterte ich ihn dann mit 60% Rabatt vom Originalpreis. Da musste ich nicht lange nachdenken. Allerdings dachte ich, dass ich ihn vor dem Herbst nicht mehr würde tragen können. Als es dann doch noch einmal ein wenig kälter wurde, kam mir das wie gerufen, um den Mantel doch noch dieses Frühjahr auszuführen.

Weiterlesen