Frauen(Retusche) in der Werbung

Letzte Woche musste L’Óreal seine Werbekampagne mit Julia Roberts zurückziehen, da die britische Werbeaufsicht ASA (Advertising Standard Authority) diese für zu schön befand. Die Werbung mit der Dame aus Hollywood sei irreführend. In Deutschland wird den Konsumenten mehr Urteilsvermögen zugetraut oder man tut so, als wüsste nicht um die Wirkung dieser Werbung.

Gabi Lück, Geschäftsführerin der Think New Group, ruft daher im folgenden Video dazu auf den Schönheitswahn in der Werbung nicht zu verharmlosen:

Was meint ihr dazu? Natürlich kann man sich ja eigentlich denken, dass Frau Roberts bei ihrem Alter in Natur nicht so aussieht. Aber andererseits können normale Frauen (vor allem die zumal keine Ahnung von den technischen Möglichkeiten von Photoshop haben) der Versuchung erliegen und hoffen, dass die Werbung ja doch recht behält und das Produkt kaufen (und danach bitter enttäuscht werden, weil eben keine Creme das schafft, was Photoshop retusche kann).

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: