Rundreise: 12 Tage Kroatien – Routenplanung

In letzter Zeit war es zum Thema Reisen ein wenig ruhiger hier im Blog. Dank meines Umzugs und vieler „Reisen“ nach Köln hatte ich lange keinen richtigen Urlaub mehr und daher stand für eine Zeit lang keine Reise mehr auf dem Programm. Jetzt ist es aber endlich wieder soweit: Ende Juni ging es für 12 Tage und 11 Nächte nach Kroatien. Und ihr kennt mich: Das war mal wieder kein Urlaub an dem ich faul am Strand lag und mir die Sonne auf den Pelz habe scheinen lassen. Auch wenn wir das sicher auch an dem ein oder anderen Tag gemacht haben 🙂 Aber damit greife ich schon vor, denn hier gibt es einen Einblick in unsere 12-tägige Rundreise Kroatien: Von Split nach Zagreb.

An- und Rückreise

Für eine Rundreise galt es zunächst den Start- und Endpunkt unserer Tour zu bestimmen. Dafür boten sich in Kroatien diverse Möglichkeiten an und ich muss gestehen, dass am Ende vor allem auch Preise und Flugtermine unsere Route bestimmt haben, da wir unbedingt Direktflüge buchen wollten. So wurde es dann folgende Option:
Hin: Düsseldorf – Split ( mit Croatia Airlines)
Zurück: Zagreb – Köln (mit Eurowings)
Kosten: ca. 220 Euro pro Person

Kroatien ist eigentlich nur einen Katzensprung entfernt und es gibt zahlreiche Direktflüge. Allerdings gibt es diese nicht jeden Tag und auch nicht immer preiswert. Und natürlich kommt es, wie immer, auch darauf an, von wo ihr fliegen möchtet. Wenn ihr mehr Zeit habt und euch ein Umstieg nicht abschreckt, könnt ihr bei den Flügen ggf. noch etwas sparen oder habt mehr Optionen.

Kleiner Tipp zur Flugsuche:

In jedem Fall lohnt sich der Besuch einer der inzwischen zahlreichen Flugsuchmaschinen online. Vergleicht auch die Angebote mehrere Flugsuchmaschinen und führt die Suche im Inkognito / Privaten Modus eures Browsers durch. Ich habe schon große Differenzen zwischen normalen und privatem Surfen bei Flugsuchen festgestellt. Eure Cookies und Cache sind da euer Feind 😀

Routenplanung

Als Start- und Endpunkt der Reise feststanden, galt es noch die Stationen dazwischen zu „befüllen“. Nachdem ich einen Blick auf die Karte geworfen und zuvor aber auch schon einige Infos online und im Reiseführer gelesen und Tipps von Freunden eingeholt hatte, ging das dann ziemlich schnell. Wir entschieden uns ab Split bis Zagreb einen Mietwagen zu buchen, um flexibel unterwegs zu sein. Auf jeden Fall eine gute Wahl!

So sah unsere Route schließlich im Detail aus:

Tag 1: Anreise nach Split
Tag 2: Tag in Split
Tag 3: Abreise aus Split (Abholung Mietwagen) – Fahrt nach Trogir
Tag 4: Tag in Trogir
Tag 5: Tag in Trogir / Auf dem Mittelmeer – Fahrt nach Nin
Tag 6: Tag in Zadar
Tag 7: Ausflug auf die Insel Pag
Tag 8: Nationalpark Plitvicer Seen
Tag 9: Abreise vom Nationalpark, Fahrt nach Zagreb (Abgabe Mietwagen)
Tag 10: Tag in Zagreb
Tag 11: Tag in Zagreb
Tag 12: Abreise nach Deutschland

Eine schöne Route, die ich auf jeden Fall empfehlen kann. Eine gute Mischung aus Entspannung am Strand, Kultur und Shopping. Uns wurde jedenfalls an keinem der Tage langweilig.

Weitere Details zur Route

Die weiteren Details zu allen Stationen unserer Route gibt es an wieder einmal in einzelnen Beiträgen, die ich nach Erscheinen natürlich hier verlinken werde:
Routenplanung
Tage 1 – 2:  Anreise und Split
Tage 3 – 5: Trogir
Tag 6: Zadar
Tag 7: Insel Pag
Tage 8 – 9: Plitvicer Seen und Umgebung
Tage 9 – 12: Zagreb

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Rundreise: 12 Tage Kroatien - Zadar - rassambla

  2. Pingback: Rundreise: 12 Tage Kroatien - Split - rassambla

  3. Pingback: Rundreise: 12 Tage Kroatien - Trogir - rassambla

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.