Tipps und Überlegungen zur Reiseplanung

Heute soll es wieder einmal ums Reisen gehen. Eines meiner Lieblingsthemen 🙂 Auch wenn sich die Hauptreisezeit für Viele derzeit eher dem Ende neigt, möchte ich heute das Thema Reiseplanung aufgreifen. Denn nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Oder wie seht ihr das? Zudem beschäftige ich mich derzeit selbst sehr stark mit konkreter Reiseplanung. Daher dachte ich: Vielleicht helfen euch meine Gedanken und Tipps für die Planung eurer eigenen nächsten Reise. Gebt mir gerne Feedback in den Kommentaren, ob ich einen Aspekt vergessen habe!

Vor dem Urlaub steht immer erst einmal die Frage: Wo soll es überhaupt hin gehen? Die Auswahl an Zielen ist riesig! Am liebsten würde ich die ganze Welt bereisen. Wie soll man bei all den tollen Zielen denn bitte eine Auswahl treffen? In diesem Beitrag gebe ich euch einen kleinen Überblick darüber, wie ich vorgehe, wenn ich einen Urlaub buchen möchte.


Wovon ich euch in diesem Beitrag berichte:

Inspirationsquellen

Was möchte ich in meinem Urlaub tun?

Wie lang und wann möchte ich verreisen?

Was ist mein Budget?

Wie gehe ich nun konkret vor?


Inspirationsquellen

Unabhängig von einer konkreten Reiseplanung habe ich ein paar Inspirationsquellen, die mich das ganze Jahr über begleiten. Sowohl Online, als auch Offline.

Zeitschriften

Es gibt unglaublich viele Reisemagazine am Markt. Ich will ehrlich sein: Ich habe da auch keinen Überblick. Ich habe vor mehreren Jahren bereits das Lonely Planet Magazin abonniert und bin ihm seitdem treu geblieben. Das Magazin erscheint zehnmal im Jahr und ist für mich randvoll mit spannenden Reisezielen. Jedes Mal, wenn das Magazin bei mir ankommt, möchte ich am liebsten sofort meinen Koffer packen und los! Ob das auch das richtige Magazin für euch ist, müsst ihr selbst entscheiden.

Reise-Blogs / Instagram / Pinterest

Natürlich lese ich auch verschiedene Blogs, bzw. folge diversen Reisebloggern auf Facebook und / oder Instagram. Wobei ich gestehen muss, dass ich selten wirklich Blogbeiträge über Reiseziele lese, solange ich mich noch nicht konkret dafür interessiere. Ich verfolge mehr die Bilder in den Feeds und lese etwas nach, wenn ich es besonders spannend finde.

Meine Favoriten sind derzeit:
vielunterwegsteardropsurfpackyourthingsandtravelseayousoon_degrabyourbagsnl und viele mehr. Schaut doch auch gerne mal in meinem Instagram Account vorbei – da gibt es natürlich auch schöne Fotos, aber ihr könnt auch einfach mal so checken, wen ich so abonniert habe.

Last but not least spült mir auch Pinterest immer wieder neue Ideen in den Feed. Wer Pinterest kennt, der weiß: Wenn man einmal angefangen hat nach Inspiration zum Thema Reise dort zu suchen, wird einem immer wieder Neues vorgeschlagen. Sucht einfach mal nach Reiseinspiration, Fernweh oder ähnlichen Begriffen. Oder schaut mal auf meinem Fernweh-Board vorbei.

Was möchte ich in meinem Urlaub tun?

First things first. Ganz am Anfang steht die Frage: Was möchte ich im Urlaub überhaupt unternehmen? Einfach nur Relaxen, Sightseeing, oder sportliche Betätigung – zum Beispiel Ski fahren oder Surfen? Bevor ihr anfangt zu suchen, sollte euch klar sein, was ihr überhaupt tun möchtet. Einfach in der Sonne am Strand relaxen und euch ein gutes Buch gönnen? Da wäre Island vielleicht die falsche Wahl. Aber möchtet ihr Abenteuer und euch beim Wandern aktiv betätigen, wäre das ein gutes Ziel. Vor jeder Suche steht also die Frage: Was möchte ich in meinem Urlaub tun? Je nachdem was das ist, schränkt das sicher die Wahl des Reiseziels ein.

Wie lang und wann möchtet ihr verreisen?

Wie viel Zeit habt ihr für eure Reise zur Verfügung? 3 – 4 Tage, eine Woche, zwei Wochen? Das macht einen großen Unterschied! Fernreiseziele lohnen sich eigentlich erst, wenn man auch entsprechend lange dort bleiben möchte. Die Anreisezeit sollte mit der Aufenhaltszeit entsprechend im Verhältnis stehen. D.h. Fernreiseziele spare ich mir für den „großen Urlaub“ von mindestens zwei Wochen auf. Habe ich also nur eine Woche Zeit, fallen also Ziele in Asien oder Amerika schon mal weg.

Außerdem auch ein wichtiges Thema: Wann möchtet ihr verreisen? Für viele Länder gibt es eine ideale Reisezeit, oder zumindest Zeiten, in denen es nicht ganz so ideal ist. Sonnenbaden im Dezember an der Nordsee? Wohl eher schwierig. Oder Ski fahren im August in Frankreich? Solange ihr nicht auf den Gletscher wollt, wird das wohl eher nichts. Oft habe ich noch keine konkrete Idee wohin ich Reisen möchte, aber eine grobe Vorstellung wann der Urlaub stattfinden soll. Dann schaue ich mich gerne auf optimale-reisezeit.de um und schaue mir an, welche Ziele für diesen Monat empfohlen werden.

Was ist mein Budget?

Wichtig ist natürlich auch zu wissen, wie viel Geld ihr ausgeben möchtet und könnt. Hier kommt es auf verschiedene Faktoren an:

Anreise – Was kosten Benzin/ Bahnfahrt / Flug?

Je nachdem wie weit man reisen möchte, können die Preise für die Anreise ganz schön in die Höhe schnellen. Besonders für Fernreisen lohnt es sich da besonders die Preise zu vergleichen. Für Flug und Bahn gibt es im Internet inzwischen zahlreiche Plattformen, mit denen man Preise vergleichen kann, ohne dass man sich selbst die Finger wund suchen muss.

Wenn noch nicht konkret feststeht wohin es gehen soll, nutze ich gerne die Flugsuche bei nix-wie-weg.de. Dort kann man seinen Abflughafen, maximales Budget und einen groben Zeitrahmen vorgeben und sich dann die Übersicht der möglichen Reiseziele ansehen. Alternativ nutze ich auch häufig die Flugsuche bei kayak.de. Die Seite eignet sich sehr gut, wenn man schon ein konkretes Ziel im Kopf hat, aber auch die „Explore“ Funktion ist super, wenn man ein gewisses Budget, aber noch kein konkretes Ziel im Kopf hat.

Unterkunft – Von Luxushotel bis Basic Hostel

Für Unterkünfte gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Von der Luxus All Inclusive Anlage, über kleine Hotels und Motels, bis hin zu Hostels ist alles möglich. Die Frage ist: Was kann ich bezahlen? Und was möchte ich haben? Ich persönlich bin beispielsweise kein Freund von teuren Luxushotels. Gut… zum einen kann ich sie mir nicht leisten, aber ich bin auch tatsächlich eher ein Freund davon, wenn Hotels zur Umgebung passen und man auch im Hotel das Flair des besuchten Landes spürt. Sterile Hotelkomplexe, die in jedem Land gleich sind? Nicht so mein Ding. Aber das nur so am Rande. Seid ihr auf der Suche lohnt sich auf jeden ein Preisvergleich auf entsprechenden Portalen.

Und dann noch die Frage: Möchte ich das Hotel allein buchen, oder buche ich eine Pauschalreise? Habe ich vor meinen Urlaub faul an Pool und Strand zu verbringen, lohnt sich sicher meist ein Pauschalangebot. Man bekommt alles aus einer Hand und muss sich um nichts mehr kümmern. Auch hierfür gibt es eine große Anzahl an Seiten, bei denen man vergleichen kann. Hat man noch kein konkretes Ziel, sondern nur einen Zeitpunkt und ein bestimmtes Budget im Kopf lohnt sich für Pauschalreisen auchein Blick auf nix-wie-weg.de. Dort gibt man seine Daten an und bekommt verschiedene Reiseziele, inklusive Preisen und Hintergrundinfos.

In jedem Fall gilt immer die Devise: Preise vergleichen und abwägen.

Lebenshaltungskosten – Wie viel Geld gebe ich für Essen und Unternehmungen aus?

Last but not least kommt natürlich noch die Frage auf: Wie hoch sind die Kosten, die vor Ort anfallen? Habe ich ein Hotel All Inclusive gebucht? Dann kommt da fast nichts mehr auf mich zu, solange ich im Hotel bleibe. Wenn nicht: Wie ernähre ich mich im Urlaub? Gehe ich essen? Koche ist selbst? Möchte ich Museen besuchen, oder sonstige kostenpflichtige Attraktionen? Habe ich vor Shoppen zu gehen? All das sollte im Budget berücksichtigt werden. So gibt es beispielsweise Reiseziele, bei denen die Flugkosten etwas höher sind, aber sich das wieder durch günstige Lebenshaltungskosten trotzdem lohnt.

Günstige Variante für Abendessen: Einfach selbst Grillen

Günstige Variante für Abendessen: Einfach selbst Grillen

Wie gehe ich nun konkret vor?

Was ich nun konkret mache? Ich habe da auch kein Geheimrezept. Aber im Großen und Ganzen bedenke ich alles, was ihr da oben in der Liste gefunden habt:

  • Was möchte ich unternehmen?
  • Wie lange habe ich Zeit?
  • Wann möchte ich verreisen?
  • Wie ist mein Budget und wie sind meine Ansprüche?

Häufig ist es einfach so, dass gewisse Ansprüche auch mit einem entsprechenden Budget zusammen passen müssen. Luxus-Suite wollen, aber Hostel-Budget haben… das passt in der Regel nicht zusammen. Preise kann und sollte man aber immer vergleichen! Hin und wieder findet sich sicher auch ein Schnäppchen.

Seid ihr Surfer, oder Skifahrer, wisst ihr sicher selbst, was ihr noch zusätzlich beachten müsst.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Lina
    09/10/2017 at 13:32

    Hi meine Liebe,
    das ist ein toller Beitrag, da bekomme ich gleich wieder total Lust darauf auf Urlaub zu fahren. Ich war Anfang Juni für eine Woche Wandern, das war wirklich toll und im Winter habe ich eine kleine Tour durch Europa geplant. Das heißt ich muss noch etwas geduldig sein 🙂
    Die Wandertour war allerdings extrem genial, ich habe letztes Jahr mit einem Bekannten darüber gesprochen Weitwanderwege zu gehen und dann haben wir begonnen zu planen. Er hat schon sehr oft im Wald geschlafen und ich war von dieser Idee hin und weg und habe mir dann zu Weihnachten die Hennessy Explorer von haengemattenshop.com gewünscht, die ist für solche Unternehmungen sehr praktisch, da sie kaum etwas wiegt und wenig Platz benötigt, wie du oben sehen kannst.
    Die ersten paar Nächte waren etwas eigenartig für mich, so direkt im Wald zu schlafen, aber man gewöhnt sich daran. Es war toll, da es immer wieder auch Lagerplätze oder Schutzhütten mit Feuerstellen gegeben hat. Wirklich zu Fuß unterwegs und total bei sich zu sein ist eine Wahnsinns-Erfahrung!
    Küsschen,
    Lina

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: