Food

Rezept der Woche: Apfel-Porridge

2013 neigt sich dem Ende und ich habe schon viele gute Vorsätze fürs neue Jahr. ABER ich warte mit der Umsetzung dieser Vorsätze nicht bis zum 01. Januar. Die Umsetzung meiner Vorsätze begann für mich schon direkt nach Weihnachten. Unter dem Motto #FitterMe2014 möchte ich in 2014 weiter abnehmen und fitter werden. Heute gibt es passend dazu ein leckeres Rezept für ein gesundes und nahrhaftes Frühstück:

APFEL-PORRIDGE

Rezept für 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 20 min
ProPoints Wert pro Portion: 9

Zutaten:

1 großer Apfel
12 EL Haferflocken
500 ml Milch (2,5%)
2 TL Honig
1 Prise Zimt

rassambla_apfelporridge_zutaten

Anleitung:

Apfel raspeln.

Milch mit Haferflocken und Apfelraspeln aufkochen.

Porridge 7 Minuten köcheln lassen.

Nach dem Kochen mit Honig und Zimtpulver verfeinern.

Lecker!

rassambla_apfelporridge_3

Meine Tipps:

  • Dieses Rezept ist für einen Sattmacher-Tag ohne Zählen geeignet. Ihr braucht euch dann keine ProPoints Werte dafür anzurechnen und könnt so viel essen, bis ihr satt seid.
  • Anstatt Honig könnt ihr natürlich auch Agavendicksaft, Ahornsirup oder flüssigen Süßstoff verwenden. Agavendicksaft und Ahornsirup haben ca. die selbe Punktzahl, wie Honig. Mit Süßstoff dürft ihr euch einen ProPoint abziehen.
  • Auch bei der Milch lässt sich ein Punkt sparen wenn ihr anstatt fettarmer Milch entrahmte Milch verwendet.

Ein leckeres Frühstück, das euch im Winter auch von innen wärmt. Allerdings für mich etwas zu aufwendig, um es täglich zuzubereiten. Also entweder am Wochenende einfach eine größere Portion machen und über die Woche verteilt erwärmen. Oder das Porridge einfach frisch am Wochenende genießen. Aber vielleicht seid ihr ja auch keine so großen Morgenmuffel wie ich und ihr schafft das mit Links.

3 Comments

  • Sarah Friedrich

    Ich liebe Porridge im Winter zum Frühstück! Allerdings bin ich ein ziemlicher Morgenmuffel und bevorzuge Rezepte, die schnell gehen. Was ich empfehlen kann, sind die Porridge-Mischungen von mymuesli oder Folgendes:

    30g Haferflocken mit 200ml Apfelsaft aufkochen und zum Schluss ein kleines Stück Ingwer reinreiben. Ingwer ist nicht jedermanns Sache. Aber durch den intensiven Duft vermindert sich der Hunger und den Stoffwechsel kurbelt die Wurzel auch an 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.