Fitness

#FitterMe2014 – KW06

KW06 ist vorbei. Mein Bericht zur vergangenen Woche folgt auf dem Fuße. Heute bin ich beim Rückblick auf die vergangene Woche ein wenig frustriert. Letzte Woche war ich hoch motiviert und guten Mutes. Trotz mega Muskelkater war ich am Dienstag für 5,5 km auf dem Laufband und Mittwoch beim Deep Work. Die Waage freute sich auch Anfang der Woche darüber, aber gegen Ende der Woche stieg mein Gewicht wieder. Ich fürchte, dass es am Freitag lag. Wir wurden von Freunden zu selbst gemachter Pizza eingeladen. Da kann man ja wohl schlecht nein sagen. Zumal sie super lecker war und ich mich den Rest der Woche immer komplett an mein Punkte-Budget gehalten habe. Sollte also mit dem Wochenextra locker drin gewesen sein.

Auch am Wochenende waren dann noch zwei Sport-Einheiten angesetzt. Mein Waage blieb davon leider so gut wie unbeeindruckt und zeigte mir Sonntag früh nur 200 Gramm weniger an, als letzte Woche. Der Fett-Anteil stieg sogar wieder. Immerhin geht die Tendenz beim Gewicht  auch weiterhin nach unten. Auch wenn es langsam voran geht, es geht voran und das ist das Wichtigste. Ich bleibe auf jeden Fall dran.

In jedem Fall fühle ich mich in letzter Zeit sehr viel fitter. Ein Tag ohne Sport fühlt sich schon fast wie ein verlorener Tag an und ich freue mich auf die Tage, an denen ich Zeit für Sport finde. Das ist schon mal ein großer Schritt für mich und sehe ich auch schon als ersten großen Erfolg.

Harte Fakten in KW06:

Maße:
Gewicht: 68,6 kg (-0,2 kg)
Fett-Anteil: 28,2% Fett (+0,3 %)

Schritte:
Schritte Gesamt: 75,777 Schritte (+951 Schritte)
Aktivster Tag: Samstag (20.375 Schritte)
Faulster Tag: Freitag (4.943 Schritte)

Meine sportlichen Aktivitäten:
Dienstag: Joggen – Laufband (5,6km in 40min)
Mittwoch: Deep Work (1h)
Samstag: Joggen – Laufband (6km in 40min)
Sonntag: Krafttraining (ca. 1h)

Zu mir genommene Weight Watchers ProPoints:
Montag: 27
Dienstag: 26
Mittwoch: 29
Donnerstag: 28
Freitag: 40
Samstag: 26
Sonntag: 26

Das war meine Woche:

rassambla_fitterme_kw06

Wie zufrieden bin ich?
Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit mir. Ich habe mich sehr gut an meine Punkte gehalten und regelmäßig Sport gemacht (so oft es mir möglich war). So kann es weiter gehen.

Was war diese Woche gut?
Ich hatte mich endlich mal wieder etwas mehr unter Kontrolle. Vor allem den Wunsch nach Süßigkeiten hatte ich in der letzten Woche sehr gut unter Kontrolle und konnte ihn mit Obst besänftigen.

Was war nicht so gut?
Eigentlich war diese Woche rundum gut. Ja, die Pizza am Freitag war aus Diät-Sicht vielleicht etwas böse, aber so ein kleiner Cheat-Day muss auch mal sein. Vor allem bei dieser leckeren Pizza und der netten Gesellschaft

Wie fühle ich mich?
Ich fühle mich sehr gut und bin bestärkt in meinem Wunsch weiter zu machen.

Wie motiviert bin ich?
Die Motivation ist immer noch voll da und hält mich auf Trab. Die nächsten Sport-Einheiten für diese Woche sind schon geplant und ich hoffe, dass mir nichts dazwischen kommt.

Was treibt mich gerade um?
Ich denke viel über meine Ernährung nach und habe verschiedene Ideen im Kopf: Einerseits würde ich mich gerne mehr in Richtung Low Carb ernähren, andererseits würde ich gerne unter der Woche auf Fleisch und Wurst verzichten. Allerdings glaube ich, dass ich meine Ernährung nicht komplett auf Low Carb umstellen möchte. Ein erster Ansatz wäre Abends komplett auf Nudeln, Reis, Kartoffeln etc. zu verzichten. Aber was bleibt dann noch, wenn Kohlehydrate und Fleisch weg bleiben? Ich glaube das wäre zu viel des Guten auf einmal.

Was meint ihr? Habt ihr mir Tipps zur gesunden Ernährung, die ich auch dauerhaft umsetzen kann und nicht nur als kurzfristige Diät?

2 Comments

  • ch3sir3

    So ein Cheat-Day gehört dazu vor allem, wenn du sonst super diszipliniert warst Gönn dir solche Tage und hab nicht gleich ein schlechtes Gewissen.
    Auch wenn der Fortschritt evtl diesmal nur klein war. Immerhin war es einer

  • Christina

    Geht super Dani
    ich ernähre mich (gut in der Prüfungszeit momentan nicht) auch eher low carb am Abend. Also abends keine Kohlenhydrate. Und ich bin Vegetarier. Da bleibt echt viel übrig. Das Problem ist echt, dass man erst wie in einen Schrank schaut. Abends fallen alle leckeren Gerichte, wie Pasta, Reis, Kartoffeln oder auch das Abendbrot weg. Dazu muss ich sagen gibts soooooo viele leckere Sachen:
    Suppen, Salate, Gemüse, Ofenkäse, .. low-carb Pizzen oder sonstiges gibts ja auch noch
    Und ja man nimmt echt ab und man freut sich wie ein Schnitzel auf das nächste Frühstück mit Cornflakes oder Brot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.