Fitness

#FitterMe2014 – Digitale Begleiter: Fitbit

Auch wenn ich hier nur noch sehr wenig darüber schreibe, bin ich ja doch ein kleines bisschen ein Nerd und süchtig nach digitalen Dingen, Apps usw. Ab sofort möchte ich euch daher einen Eindruck davon geben, welche Apps bei mir rund um das Thema Ernährung und Fitness im Einsatz sind. Eigentlich sind das nämlich ganz schön viele die ich parallel, oder unterstützend einsetze. Hier stelle ich euch ab sofort regelmäßig diese Apps vor.

1. Fitbit

Da ich täglich mein Fitbit Flex trage und meine Schritte mit ihm aufzeichne, benötige ich natürlich auch die Fitbit-App. Mit ihr kann ich mein Flex und meine Aria Waage regelmäßig synchronisieren und einen schnellen Einblick in meine Statistik erhalten, mich mit Freunden vergleichen und und und.

Was kann die App?

Die Fitbit App deckt Vieles ab: Zu allererst synchronisiert sich die App natürlich entsprechend mit meinen Fitbit-Produkten. D.h. ich habe immer meine aktuellen Werte zu Schritten und Gewicht bei mir und habe den Überblick.

Zudem bietet die App eine Darstellung meiner Daten mit entsprechenden Statistiken.
Folgende Daten werden ausgewertet:

  • Schritte
  • Strecke / Kilometer
  • Verbrannte Kalorien
  • Sehr aktive Minuten
  • Gewicht
  • Schlaf
  • Aktivitäten (Können selbst eingetragen, oder mit anderen Anwendungen synchronisiert werden)
  • Ernährungsplan (Ernährungstagebuch)
  • Vergleich Kalorienaufnahme / -verbrauch
  • Wasser getrunken

Damit ihr euch das auch alles mal vorstellen könnt, gibt es hier ein paar Screenshots:

Dashboard: Übersicht über meine heutigen Daten

fitterme2014_digitalebegleiter_fitbit_screen1

Aktivität: Hier werden meine täglichen Aktivitäten, wie Schritte und andere aufgezeichnete Aktivitäten gelistet und grafisch für den heutigen Tag ausgewertet. Zudem kann ich auch mit dem „+“ oben weitere Aktivitäten nachtragen, die nicht aufgezeichnet wurden. z.B. schwimmen.

Körper: Unter Körper findet man meine Auswertungen die die Aria-Waage ausliest: Gewicht und Fett-Anteil werden sowohl aufgezeichnet, als auch grafisch im Verlauf der Zeit ausgewertet.

fitterme2014_digitalebegleiter_fitbit_screen2

Ernährung: Diese Funktion nutze ich derzeit nicht, da ich meine tägliche Nahungsaufnahme mit der Weight Watchers App dokumentiere. Ansonsten kann man hier aus einer Lebensmitteldatenbank alles eintragen, was man am Tag zu sich genommen hat.

Wasser: Wer zu wenig trinkt (wie ich), bekommt hier den Ansporn sein Männchen mit Wasser zu füllen und genug zu trinken. Um einen Überblick zu bekommen, wie viel man an einem Tag schon getrunken hat, kann man sein getrunkenes Wasser in der App eintragen.

fitterme2014_digitalebegleiter_fitbit_screen5

Schlaf: Während ich schlafe ist mein Fitbit wachsam und überwacht meinen Schlaf. Ich kann also am nächsten Morgen sehen, wie oft ich ruhelos und wach war. Daraus ergibt sich die Summe meines wirklichen Schlafes. Es kann also durchaus sein, dass ihr 7 Stunden im Bett liegt, aber effektiv nur 6,5 Stunden schlaft.

Stummer Alarm: Wenn ihr nicht mehr schlafen sollt, kann euch der stumme Alarm (unsanft) aus den Träumen reißen. Ist dieser Wecker gestellt, vibriert das Fitbit Flex zur vorgegebenen Zeit und weckt einen auf. Meiner Meinung nach aber immer noch angenehmer als ein schrilles Wecker-Klingeln.

fitterme2014_digitalebegleiter_fitbit_screen3

Geräte: Mit der App bekommt man auch einen Überblick über alle Geräte, die sich derzeit mit meinem Fitbit-Konto synchronisieren und deren Status. Wichtig vor allem beim Fitbit Flex: Ca. einmal pro Woche muss der Akku geladen werden. Die App sagt mir, wann es wieder soweit ist.

Mit Freunden: Zu guter Letzt kann man sich auch mit Freunden vergleichen, die ebenfalls einen Fitbit-Schrittzähler besitzen. Ein wenig Konkurrenzdruck hat in diesem Fall noch keinem geschadet. In der App kann man seine Freunde auch Nachrichten schreiben, sie anfeuern, oder verspotten.

fitterme2014_digitalebegleiter_fitbit_screen4

Wie bereits oben angedeutet, kann die Fitbit-App kann mit vielen weiteren Apps synchronisiert werden. So könnt ihr automatisch die Werte eurer Aktivitäten oder eures Ernähungstagebuchs in euer Konto übertragen. Ich nutze z.B. runtastic um meine sportlichen Aktiväten wie Joggen oder Rad fahren aufzuzeichnen. Diese werden dann direkt unter Aktivitäten in meinem Fitbit-Konto gespeichert.

Eine vollständige Liste welche anderen Anbieter zur Synchronisation mit Fitbit unterstützt werden findet ihr unter fitbit.com/apps

Neben der Übersicht über meine täglichen Schritte bietet mit Fitbit also die Möglichkeit einen Großteil meines Lebens zu „überwachen“. Ich habe eine Übersicht darüber, wie viele Kalorien ich verbrannt habe und wie viele Kalorien ich aufgenommen habe. Wenn es mit #FitterMe2014 also mal nicht so recht voran gehen will, kann ich mit Fitbit nach der Ursache des Problems suchen.

Ihr seid neugierig geworden?
Hier geht’s zu den entsprechenden Apps:
Fitbit für dein Android   Fitbit für dein iPhone

Solltet ihr noch Fragen zur App oder Fitbit selbst haben, stellt diese gerne in den Kommentaren oder sprecht mich einfach darauf an.

Weitere Apps im Einsatz:

  • Weight Watchers
  • runtastic
  • MyFitnessPal
  • Pact
  • Eat Smarter
  • Hydro
  • Endomondo
  • RunKeeper
  • Lifesum
  • Kalorien!
  • Kalorienzähler

(Die Beiträge werden verlinkt, sobald sie online sind.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.