Fitness

#FitterMe2014 – KW26

Meine Woche begann zunächst einmal mit einem freudigen Ereignis: Meinem Geburtstag! Ich freue mich wirklich immer auf diesen Tag und fühle mich an meinem Geburtstag lustigerweise irgendwie immer jünger anstatt älter. Es ist für mich einfach immer ein rundum glücklicher Tag. Mein Fitness Programm kam durch meinen Geburtstag leider ein wenig durcheinander, aber ich denke in diesem Fall ist das verzeihbar.

Harte Fakten in KW26:

Aktivität / Maße (Vergleich zur Vorwoche)

Maße:
Gewicht: 64,8 (-0,2 kg)
Fett-Anteil: 25,0 % Fett (+- 0,0 %)

Schritte:
Schritte Gesamt: 75.750 Schritte (-8.556 Schritte)
Gesamtstrecke: 54,24 km
Meiste Schritte: Samstag (15.123 Schritte)
Wenigste Schritte: Freitag (6.787 Schritte)

Meine sportlichen Aktivitäten:
Dienstag: Body Pump (Langhanteltraining) 1h
Donnerstag: Joggen (ca. 7,5 km – mein GPS hat ein wenig gesponnen)
Samstag: Step-Aerobic 1h
Sonntag: Seil springen (ca. 30min mit mehreren kurzen Pausen)

Das war meine letzte Woche:

140703_fitterme2014_kw26

Wie zufrieden bin ich?
Die letzte Woche lief aus Sicht von #FitterMe2014 nicht so gut. Mein Geburtstag und die Fußball-WM nahmen ziemlich viel Zeit ein. Ja, ich weiß, dass das eine Ausrede ist. Ich bin daher auch nicht zufrieden mit mir und gelobe Besserung.

Was war diese Woche gut?
Nachdem ich Dienstag mal wieder beim Body Pump war, bin ich eindeutig wieder heiß auf Krafttraining. Mein Körper soll straffer werden. Das Laufen hilft mir zwar bei der Abnahme und ich möchte auch weiterhin an meiner Kondition arbeiten, ab sofort soll aber das Krafttraining auch wieder einen höheren Stellenwert bekommen.

Was war nicht so gut?
Am Geburtstag gibt es keine Kalorien! Natürlich leider nur in der Theorie. Kuchen, Pizza und Alkohol am Geburtstag. Das war natürlich weniger gut für meinen Körper. Aber feiern muss einfach sein.

Wie fühle ich mich?
Ich habe derzeit dauerhaft das Gefühl irgendetwas ändern zu müssen. Aber vielleicht ist das auch totaler Quatsch. Fühle mich irgendwie verunsichert und hoffe, dass dieses Gefühl bald wieder weg geht.

Wie motiviert bin ich?
Wie gehabt: Motivation zum Sport ist hoch. Motivation zur Kontrolle meiner Ernährung ist weiterhin so lala. Es ist allerdings schon besser geworden und ich hoffe einfach, dass es Schritt für Schritt wieder wird.

Was treibt mich gerade um?
Am Wochenende habe ich mich noch einmal sehr viel mit der Shred-Diät beschäftigt. Ich habe mich noch einmal in das Buch eingelesen und den Ernährungsplan für die erste Woche studiert. Irgendwie ist es total einfach, aber auch irgendwie total kompliziert. Bisher habe ich es einfach nicht geschafft die Ernährung für eine komplette Woche vor zu planen. Zudem ist die Einteilung in 4 Mahlzeiten für mich eine totale Umstellung, bei der ich noch nicht weiß, ob ich damit zurecht komme. Habe das Gefühl, dass ich bei der Arbeit ständig essen müsste. Für die nächsten ein bis zwei Wochen habe ich mir vorgenommen erst einmal wieder mehr selbst zu kochen und für den Mittag ins Büro mit zu nehmen. Selbst das hatte ich nämlich in letzter Zeit kaum mehr geschafft. Sobald ich das wieder regelmäßig schaffe, setze ich mich noch einmal mit Shred auseinander. Irgendwie würde ich diesen Plan gerne einfach mal durchziehen, um zu sehen, ob es wirklich das bringt, was das Buch verspricht. Wenn ich es tun sollte, halte ich euch natürlich auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.