Fitness

#FitterMe2014 – KW29

Da ist er schon wieder… mein Wochenbericht zu #FitterMe2014 🙂 Und schon wieder ist eine Woche vorbei. Die Zeit rast derzeit gefühlt und ich komme kaum noch hinterher. In meinem Leben tut sich derzeit so viel und ich plane und mache an allen Ecken und Enden. #FitterMe2014 kommt dadurch ein wenig kürzer. Aber das ist nicht schlimm. Das Wichtigste habe ich bereits erreicht: Regelmäßig die Motivation zu finden, um Sport zu machen, generell fitter zu werden und abzunehmen. Ich fühle mich schon sehr viel besser, als Ende des letzten Jahres. Natürlich würde ich gerne noch mehr erreichen. Aber these things take time und passieren nun mal nicht von einem auf den anderen Tag. Ich möchte mich daher also nicht stressen lassen. Vor ein paar Wochen hatte ich noch überlegt mir einen festen Trainingsplan zuzulegen, damit manche Tage fix mit bestimmten Terminen belegt sind. Im Alltag funktioniert das aber einfach nicht. Vor allem im Sommer ist die Verlockung doch zu groß und viele andere Termine rufen. Ich versuche ein wenig um diesen vollen Terminkalender rum zu planen 🙂 Da ich morgens joggen gehe, kann das schon mal nicht mit abendlichen Terminen kollidieren.

Harte Fakten in KW29:

Aktivität / Maße (Vergleich zur Vorwoche)

Maße:
Gewicht: 64,5 (-0,4 kg)
Fett-Anteil: 24,2 % Fett (-0,1 %)

Schritte:
Schritte Gesamt: 71.351 Schritte (-10.928 Schritte)
Gesamtstrecke: 52,95 km
Meiste Schritte: Freitag (14.829 Schritte)
Wenigste Schritte: Mittwoch (8.151 Schritte)

Meine sportlichen Aktivitäten:
Dienstag: Joggen (ca. 7,5 km)
Donnerstag: Krafttraining (Fitnessstudio)
Freitag: Joggen (ca. 7 km)
Sonntag: Krafttraining (Fitnessstudio)

Leider spinnt derzeit das GPS an meinem Nexus4. Es braucht eeeewig, um mich zu finden und dann nochmal eine Weile, um mich korrekt zu tracken. Echt ärgerlich. Gut, dass ich meist die selben Strecken laufe und daher ca. weiß, wie weit ich gelaufen bin.

Das war meine letzte Woche:

140724_fitterme2014_kw29

Wie zufrieden bin ich?
Ich bin sehr zufrieden mit mir. Mein guter Vorsatz ist es, es trotz vollem Terminkalender 3 – 4 mal in der Woche zum Sport zu schaffen. Die morgendliche Laufrunde vor der Arbeit tut gut, um nochmal einen freien Kopf zu bekommen. In Gedanken kann ich meinen Tag schon mal sortieren und mich dann voller Elan hinein stürzen.

Was war diese Woche gut?
Sunshine! Der Sommer ist da und ich liebe es. Das sind einfach die schönsten Tage im Jahr, an denen man Abends noch stundenlang auf dem Balkon sitzen kann, sich spontan zu einem Ausflug ans Meer verabredet und einfach mal die Sonne genießen kann. Kann nicht immer Sommer sein?

Was war nicht so gut?
Eigentlich könnte ich mich an nichts erinnern, das nicht gut war. Ich ärgere mich, dass ich es noch immer nicht geschafft habe mein Halbjahres-Fazit online zu bringen. Immerhin: Ich habe mich inzwischen vermessen. Vielleicht schaffe ich es endlich dieses Wochenende.

Wie fühle ich mich?
Ich fühle mich sehr gut.

Wie motiviert bin ich?
Ich habe weiterhin Spaß daran zum Sport zu gehen und achte auf meine Ernährung. Die konkrete Motivation abzunehmen sinkt allerdings. Ich habe schon viele Zwischenziele erreicht und komme dem Ziel nur sehr langsam näher. Das ist aber nicht schlimm.

Was treibt mich gerade um?
Meine Gedanken sind derzeit bei allen möglichen Themen, aber nur wenig beim Sport. Der Sport hilft mir ausgeglichen zu sein und Kraft für die ganzen Themen zu sammeln, die mich derzeit beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.