Fitness

#FitterMe2014 – KW31

Kalenderwoche 31 stand ganz unter dem Motto „Sommersonne“. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Samstag waren wir auf dem Hamburger Hafengrün Festival. Das bedeutete: Kleine Radtour aufs Festival-Gelände und zurück, sowie natürlich viel Tanz und Spaß! 🙂 Das macht mich glücklich! Auch wenn #FitterMe2014 auch in der letzten Woche wieder etwas kürzer kam. Im Großen und Ganzen ist das derzeit aber alles schon in Ordnung. Ich führe ein sehr viel aktiveres Leben, als früher und genau das war mein Hauptziel.

Harte Fakten in KW31:

Aktivität / Maße (Vergleich zur Vorwoche)

Maße:
Gewicht: 64,7 (+0,4 kg)
Fett-Anteil: 24,2 % Fett (-0,3 %)

Schritte:
Schritte Gesamt: 97.104 Schritte (+17.831 Schritte)
Gesamtstrecke: 69,40 km
Meiste Schritte: Samstag (33.638 Schritte)
Wenigste Schritte: Mittwoch (6.300 Schritte)

Meine sportlichen Aktivitäten:
Dienstag: Krafttraining
Donnerstag: Joggen (ca. 7,1 km in 43 min )
Samstag: Step-Aerobic + Body Pump im Fitnessstudio

Das war meine letzte Woche:

140807_fitterme2014_kw31

Wie zufrieden bin ich?
Was mich zufrieden macht: Diese Woche war wieder zweimal Krafttraining angesagt. Einmal alleine im Kraftraum und einmal im Langhantelkurs „Body Pump“. Gemeinsam und zu Musik macht das einfach irgendwie mehr Spaß.

Was war diese Woche gut?
Samstag war einfach ein geiler Tag. Zwei Stunden im Fitnessstudio schwitzen und dann ab aufs Hafengrün Festival: Tanzen, feiern und das schöne Wetter genießen. Ein Traum <3

Was war nicht so gut?
Nur drei Tage Sport diese Woche. Das muss wieder mehr werden.

Wie fühle ich mich?
Ich fühle mich gut. Auch wenn ich derzeit das Gefühl habe, beruflich und privat jeweils kilometerlange ToDo-Listen vor mir liegen zu haben. Aber in Hinsicht auf #FitterMe2014 geht es mir gut. Der Sport setzt mich nicht unter Stress, sondern hilft mir Stress abzubauen und im stressigen Alltag abzuschalten.

Wie motiviert bin ich?
Chacka! Sport ist toll

Was treibt mich gerade um?
Ich mache gerade gefühlt von allem ein bisschen und habe an sich kein konkretes Ziel, das ich verfolge. Das ist natürlich nicht so prickelnd und muss sich bald ändern. Doch neben all dem Stress komme ich einfach nicht dazu mir in Ruhe Gedanken zu meinen Zielen mit #FitterMe2014 zu machen. Ist aber auch nicht so schlimm. Solange ich aktiv bin, bin ich derzeit schon zufrieden. Irgendwann ist auch mal wieder die Zeit für mehr Gedanken zu meinem Projekt.

PS: Folgt ihr mit eigentlich schon auf Instagram oder Twitter? Da gibt es täglich mehr von mir und natürlich auch von #FitterMe2014:
rassambla bei Twitter
rassambla bei Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.