DIY

#wirsindherzog // Meine 5 Top Tipps für Inspiration zur Hochzeit

Am Anfang meiner Hochzeitsplanung wusste ich vor lauter offenen Fragen erstmal gar nicht, womit man anfangen soll. Um erstmal eine Idee davon zu bekommen, in welche Richtung es überhaupt gehen soll, hilft es, sich aus allen Richtungen inspirieren zu lassen und umzusehen. Es gibt SO VIELE tolle Zeitschriften, Bücher und Blogs rund um das Thema Hochzeit. Sobald man anfängt sich damit zu beschäftigen ist das Thema auf einmal überall und allgegenwärtig.

Mir persönlich hat es mega viel Spaß gemacht Ideen zu sammeln und unseren großen Tag zu planen. Am Anfang meiner Hochzeitsplanung habe ich  erst einmal wild alles verschlungen, was mir in die Finger kam. Ziemlich schnell fand ich heraus was mir gefällt und was mir nicht gefällt. Aus einzelnen Ideen wurde langsam ein großes Bild. Jetzt, im Endspurt vor dem großen Tag, werden meine Suchen gezielter und ich brauche nur noch kleine Puzzlestücke. Das Bild für das große Ganze steht in meinem Kopf und hat sich durch viele viele Inspirationsquellen geformt.

Hier gibt es für euch heute meine Top Tipps für Inspiration zur Hochzeit, sowie einen ganzen Haufen Links zu meinen persönlichen Inspirationsquellen für die Planung:

1. Hochzeits-Blogs

Wie könnte es als Bloggerin auch anders sein? Eine meiner liebsten Inspirationsquellen sind Blogs. Am liebsten lese ich dabei deutsche Hochzeitsblogs, weil ich mich nicht zu sehr von den amerikanischen Traditionen beeinflussen lassen will. Man hat sowieso durch die ganzen Hollywood-Filme immer schon ein sehr amerikanisches Bild für Hochzeit vor Augen.

Das hier sind meine deutschen Lieblings-Blogs:

2. Zeitschriften

Es gibt unglaublich viele Zeitschriften zum Thema Hochzeit. Vor dem Zeitschriften-Ständer ist man beim ersten Mal auch etwas überfordert, solange man noch gar nicht weiß, wonach man eigentlich sucht.

Wenn man für die Planung etwas „handfestes“ möchte und nicht nur im Internet nach Locations, Fotografen, Caterern und allen anderen Anbietern für Themen rund um die Hochzeit suchen will, ist man im Norden Deutschlands mit Kuchenbuchs Hochzeiten gut beraten. Dort findet man allerhand Adressen und kann sich einmal anschauen, was z.B. in Hamburg so geboten wird. Ich hatte mir den Klassiker auch gekauft, aber am Ende eigentlich nichts aus Kuchenbuchen gebucht oder gekauft, sondern einfach „auf der Straße“ oder im Internet gefunden. Interessant war es dennoch und man bekommt ein erstes Bild davon, was alles angeboten wird und was man alles brauchen könnte.

Die MarryMag ist eine großartige moderne Zeitschrift rund um das Thema Hochzeit und meine absolute Lieblingszeitschrift.

Screenshot von www.marrymag.de
Screenshot von www.marrymag.de

Ich mag den Look der Zeitschrift selbst und auch die Reportagen und Ideen darin. Einfach rundum gelungen und es macht Spaß sich beim blättern und lesen inspirieren zu lassen.

Nach diesen Beiden ist mir tatsächlich keine andere Zeitschrift besonders gut um Gedächtnis eingebrannt geblieben. An sich finde ich sie alle sehr schön und es ist manchmal einfach schön, etwas in der Hand zu halten und sich nicht nur durchs Internet zu klicken. Also: Unterstützt die Verlage und kauft euch Zeitschriften.

3. Pinterest

Pinterest ist ein Traum, um sich für die Hochzeit inspirieren zu lassen! Wäre ich vorher nicht sowieso schon Pinterest-süchtig gewesen – spätestens für die Hochzeitsplanung wäre ich es geworden.

Egal ob Inspiration fürs Hochzeitskleid:

inspiration_pinterest_weddingdress

Ideen für die Hochzeitstorte (bzw. in meinem Fall die Cupcakes):

inspiration_pinterest_weddingcake

Oder für die Dekoration der Feier:

inspiration_pinterest_weddingdecoration

Auch für den Brautstrauß und die Hochsteckfrisur, Foto-Ideen für die Portraitfotos und noch viel mehr findet man auf Pinterest.

Pinterest ist der ideale Ort um sich inspirieren zu lassen, Ideen zu sammeln und dann aus diesen vielen Ideen einen Plan zu schmieden. Dort findet man sowohl wundervolle DIYs zu Deko und vielen anderen Themen, aber auch spannende Produkte, die man über wenige Klicks aus Pinterest erreichen kann und vor allem Inspiration und Anregung für den „Offline-Kauf“.

Pinterest war zum Beispiel großartig für die Suche nach dem perfekten Kleid. Ich habe zunächst einmal wild drauf los gesucht und alles auf meine Pinnwand gepinnt, was mir gefiel. Nachdem ich dann wieder einen Blick auf meine gesammelten Werke geworfen hatte, fielen mir sehr schnell die gleichen Nenner der Kleider auf. Ein Bild von meinem Traumkleid etablierte sich und ich konnte sehr gezielt nach dem passenden Brautmodengeschäft Ausschau halten und war auch dort schon sehr zielstrebig unterwegs. Aber auch für den Look der Frisur und für Ideen zur Deko ist Pinterest perfekt. Vieles wollte ich 1:1 übernehmen und Anderes brachte mich auf großartige eigene Ideen.

Allen, die in nächster Zeit eine Hochzeit planen, kann ich Pinterest nur sehr ans Herz legen. Es ist perfekt um die Gedanken und Ideen zu sortieren. Und das Beste ist, dass man Boards mit mehreren Personen gemeinsam bearbeiten kann. So kann ich z.B. mit meinem Zukünftigen gemeinsam Ideen für unsere Deko sammeln oder mit unserer Fotografin gemeinsam Foto-Ideen besprechen. So bekommt sie auch ein besseres Bild davon, was mir gefallen würde.

Falls ihr euch von meinen gesammelten Werken inspirieren lassen möchtet, findet ihr meinen Account auf Pinterest übrigens unter pinterest.com/rassambla. Und für alle, die nicht bald heiraten: Ich pinne nicht nur Hochzeits-Kram – versprochen!)

4. Hochzeitsmessen

Neben der reinen Information und Inspiration durch die man sich selbst im Internet und in Zeitschriften wühlen kann, bin ich auch sehr gerne auf Hochzeitsmessen gegangen, von denen es glücklicherweise Einige in Hamburg gibt. Dort kann man vor allem Kontakt zu Anbietern herstellen (und ggf. auch einen Messerabatt abstauben), aber auch noch einmal Inspiration und Ideen einsammeln. Wir haben uns auf einer Messe gezielt bei verschiedenen Anbietern über Hochzeitsringe informiert und uns die verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen lassen. So hatten wir auch die Möglichkeit die Mitarbeiter verschiedener Geschäfte relativ einfach in kurzer Zeit kennen zu lernen und uns ein Gefühl für die Läden und das Angebot zu verschaffen. Sonst hätten wir von Laden zu Laden gehen müssen. So entschieden wir uns auf der Messe für einen Anbieter und vereinbarten noch einmal gezielt einen Termin im Fachgeschäft.

Besonders schön fand ich aber auch die „Max liebt Marie“, eine etwas kleinere Hochzeitsboutique in Hamburg, auf der man mehr Gelegenheiten hatte sich mit den Ausstellern zu unterhalten und Inspirationen zu sammeln. Außerdem gab es kleine Workshops und Vorträge. Für mich ein echtes Highlight!

 

5. Einfach mit offenen Augen durchs Leben gehen

Klingt vielleicht doof, aber oft hilft es auch einfach mit offenen Augen durchs Leben zu gehen und für neue Ideen offen zu sein. Unsere Hochzeits-Location fanden wir beispielsweise einfach bei einem Besuch dieser. Sie ist normalerweise ein Restaurant in einem wunderschönen Gebäude und als wir dort mit Freunden für einen gemütlichen Abend zu Besuch waren, haben wir einfach mal nachgefragt, ob dort auch Hochzeiten möglich sind. Und schwupps, hatten wir unsere Location ohne große Suche gefunden. Wir hatten uns davor nur eine einzige Location angesehen.

Natürlich ist da auch ein großes Stück Glück dabei gewesen, aber auch für andere Themen, wie die Dekoration hilft es einfach die Augen offen zu halten. Schaufenster-Deko in den Geschäften in der Innenstadt oder ein Besuch des Museums können, wenn man die Hochzeits-Brille auf hat, auch sehr spannend und inspirativ sein. Und last but not least, hilft es natürlich, wenn man schon Gast auf anderen Hochzeiten war. Sowohl als Inspiration für schöne Ideen, aber auch damit man weiß, was man absolut nicht haben möchte.

Ich hoffe ihr seid nun voller Inspiration…

… ich konnte euch mit meinen Top 5 noch ein wenig Inspiration für eure Hochzeitsvorbereitung bieten. Allein beim Schreiben darüber gerate ich schon wieder so sehr ins schwelgen und würde mich am liebsten direkt wieder in Pinterest oder in das Schmökern der vielen Blogs rund um das Thema Hochzeit stürzen.

Solltet ihr Fragen oder weitere Anregungen zum Thema Hochzeitsinspiration habt, würde ich mich außerdem sehr über eure Kommentare freuen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.