Food

Mit LaVita fit fürs Leben

Alle Jahre wieder: Nach Karneval kommt Fastenzeit. Das kommt für mich auch gerade richtig. Da ich zu Beginn des Jahres bisher das Thema Fitness und Ernährung etwas habe schleifen lassen, möchte ich jetzt wieder mehr angreifen. Ich habe außerdem auch das Gefühl, dass mir mein Körper meine Faulheit in letzter Zeit derzeit schon ein wenig nachträgt. Nachdem ich mir jetzt bereits das zweite Mal in diesem Jahr eine saftige Erkältung eingefangen habe, möchte mir mein Körper anscheinend etwas sagen: Tu mal wieder mehr für mich! Recht hat er auf jeden Fall.

Ich teste LaVita

Zum Einstieg in die Fastenzeit teste ich daher unter anderem auch das Vitaminkonzentrat LaVita. LaVita beinhaltet eine Kombination aus über 70 Lebensmitteln. Dabei bilden Obst, Gemüse, Kräuter und pflanzliche Öle die Basis. Das Konzentrat soll nach eigener Aussage des Herstellers die Vitalstoffbasis für ein intaktes Immunsystem, eine stabile Psyche, einen reibungslosen Energiestoffwechsel, optimale geistige und körperliche Leistungsfähigkeit und nachhaltige Gesundheitsprävention darstellen.

Vor meinem Test hatte ich mich außerdem ein wenig umgesehen und bin dabei auf die sehr positiven Erfahrungsberichte mit LaVita bei gutefrage.net gestoßen, die mich auf jeden Fall neugierig gemacht hatten. Da konnte ja fast nichts schief gehen 🙂

rassambla_lavita_2

Der Test

Die Verzehrempfehlung von LaVita besagt, dass man täglich ein Glas zu sich nehmen sollte. Das bedeutet: 1 Esslöffel des Konzentrats verdünnt mit 50 – 100 ml stillem Wasser (je nach Geschmack). Die Zubereitung ist also denkbar einfach.

Und mein Urteil? Der Geruch des Getränks haut mich ehrlich gesagt nicht so vom Hocker. Riecht für mich persönlich eher ein wenig wie Medizin. Aber gut… soll ja auch gesund sein 😉 So was ist aber natürlich auch Geschmacksache. Apropos Geschmack: Schmecken tut es tatsächlich gut. Der Geschmack erinnert mich sehr an ACE-Saft. Und da ich sehr gerne Multivitamin- oder auch ACE-Saft trinke, passt mir das sehr gut und ich kann auch mal ein Glas zum Frühstück oder tagsüber trinken. Da ich in letzter Zeit selten zuhause frühstücke, habe ich LaVita ab sofort einfach mit mir im Büro. Meine tägliche Dosis „Gesundheit“ 😀

rassambla_lavita_titel

Mein Fazit

Ob LaVita mir wirklich hilft gesünder und fitter im Leben zu werden, kann ich nach ein paar Tagen leider noch nicht sagen. Laut der LaVita Studie hat sich auf jeden Fall gezeigt, dass die Verbesserungen nicht unbedingt direkt spürbar, aber auf jeden Fall im Körper messbar sind. Man müsste nur nachmessen können 😉

LaVita schmeckt lecker und 50€ für die Flasche, aus der man ca. 50 Portionen Getränk erhält, ist preislich in Ordnung. Ich werde daher nun 50 Tage mit LaVita verbringen und hoffe meinen Körper damit wieder etwas fitter zu machen.

One Comment

  • Franzi

    Das hört sich zumindest mal vielversprechend an. Bei den meisten Nahrungsergänzungsmittel ist es meiner Erfahrung nach so, dass man einen Effekt gar nicht spürt. Es dauert eben, bis sich der Körper regeneriert hat – und weil das so lange dauert und es ein schleichender Prozess ist, merkt man das gar nicht. Es ist halt wie bei der bekannten Geschichte mit dem Frosch im kochenden Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.