Sport Outfits für ein sportliches 2018

* Werbung // Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Planet Sports. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Da ist es schon wieder, mein aktuelles Lieblingsthema: 2018 soll sportlicher werden. Ich hatte euch bereits von meinem guten Vorsatz #rassamblafit für 2018 berichtet und will nun auch Taten für sich sprechen lassen. Aber was braucht man um Sport zu machen? Richtig! Das richtige Sport Outfit! Heute möchte ich euch einmal zwei Sport Outfits zeigen, die ich so zum Sport tragen würde und erzähle euch auch warum.

Sport ist auch immer eine Sache der Motivation. Viele gute Vorsätze scheitern früher oder später an der fehlenden Motivation. Und was motiviert viele Frauen? Ein schönes Sport-Outfit! Also zumindest mir geht es so: Ein neues Sport-Outfit möchte ich tragen und „ausführen“. Und da es ein Sport-Outfit ist, bedeutet das auch, dass ich zum Sport gehen werde. Um ganz ehrlich zu sein, macht mir Sport in neuen und schönen Sportklamotten immer noch ein kleines bisschen mehr Spaß. Also quasi eine Win-Win-Situation. Heute zeige ich euch jetzt also zwei Outfits, die ich auch so zum Sport tragen würde.

Outfit 1: Joggen

Für mein Jogging-Outfit habe ich mich bei den Produkten von Max-Q umgesehen und wurde schnell fündig. Beim Joggen gibt es mehrere Punkte, die mir wichtig sind und die ich beim Kauf beachte. Zum einen trage ich beim Joggen gerne ein eher enges, körperbetontes Outfit, damit alles gut sitzt und bei der vielen Bewegung auch da bleibt, wo es hin gehört. Besonders wichtig ist dafür bei Frauen auch ein gut sitzender Sport-BH mit gutem Halt. Für mich ist außerdem eine Sport-Tight oder Leggings ein sehr wichtiger Bestandteil meines Joggings-Outfits. Ich laufe einfach lieber in engen Hosen, als in klassischen, weiten Jogginghosen. Natürlich ist das auch Geschmackssache, aber für mich fühlt sich das einfach besser an. Last but not least braucht man zum Joggen natürlich auch gute Laufschuhe. Hier im Bild habe ich mich einmal bei Nike bedient. Im echten Leben trage ich derzeit allerdings Brooks Glycerin 14.

#instafit #fitstagram #fitness #gutevorsätze #joggen #laufrunde

Ein Beitrag geteilt von Daniela Richardon (@rassambla) am

Outfit 2: Yoga

Neben dem Joggen möchte ich dieses Jahr auch Yoga wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen. Yoga hat für mich zwei positive Eigenschaften: Zum einen werde ich wieder flexibler und baue Kraft auf, zum anderen gibt es mir aber auch Ruhe und Entspannung im stressigen Alltag. Dabei trage ich in der Regel lieber etwas weitere Hosen, wie diese rosa Jogginghose. Beim Yoga ist es vor allem wichtig, dass die Kleidung jede Bewegung mitmacht und etwas flexibel ist. Bei Super.Natural habe ich dafür diverse schöne Tops und T-Shirts gefunden, wie das hier im Outfit. Und natürlich benötige ich auch beim Yoga einen Sport-BH. Hier reicht aber ein BH mit leichter bis mittlerer Unterstützung auch vollkommen aus. Zu guter letzt gehört zu einem Outfit auch immer noch ein gemütlicher Pullover, den man sich nach einer anstrengenden Runde Yoga für die Abschluss-Entspannung überziehen kann, um nicht zu frieren. Und schon kann es los gehen.

Sport Outfit ist nicht gleich Sport Outfit

Jeder Sport stellt andere Herausforderungen an den Sportler und damit auch an sein Outfit. Wie ihr seht, braucht daher jeder Sport sein eigenes Outfit. Wichtig vor dem Kauf ist dabei zu bedenken welchen Sport ihr macht und welche Anforderungen damit an eure Kleidung gestellt werden. Ich habe euch hier und heute nur einen kleinen Einblick darin gegeben welche Faktoren für mich bei der Auswahl meiner Sportkleidung wichtig sind. Natürlich zählt neben der Funktionalität auch das Aussehen und die Qualität. Ich möchte gut aussehen in meinem Sport Outfit und die Kleidungsstücke sollen schon ein bisschen was aushalten, damit ich sie ein paar Jahre lang tragen kann. Alles in allem ist es daher manchmal gar nicht so einfach die richtige Hose oder das richtige Shirt zu finden, wenn man doch so viele verschiedene Anforderungen an ein Kleidungsstück stellt. Machbar ist es aber in jedem Fall und nun wünsche ich euch und mir viel Spaß beim Sporteln!

* Werbung // Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Planet Sports. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply