Rezept: Gebratener Reis mit Gemüse und Cashews

Rezept: Gebratener Reis mit Gemüse und Cashew

* Werbung // Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Rii Jii. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Zum Start in die Woche gibt es heute ein Rezept für euch. Es geht wieder einmal in den asiatischen Raum und ich habe mich an der Zubereitung für gebratenen Reis mit Gemüse versucht. Schnell gemacht und lecker für jeden Tag!

Als ich vor einigen Wochen von Rii Jii angeschrieben wurde, ob ich nicht gerne ihren Bio-Basmati-Reis testen würde, musste ich nicht lange überlegen. Ich esse gerne asiatisch und daher natürlich auch gerne Reis. In den letzten Jahren habe ich bei meinem Einkauf immer mehr auf Bio und vor allem Fair Trade Produkte geachtet und versuche mich immer nachhaltiger zu ernähren. Da der Reis von Rii Jii nicht nur Bio ist, sondern auch unter fairen Bedingungen hergestellt wurde, war die Sache für mich also schnell klar und ich habe zugesagt.

Bei der Überlegung, welches Rezept ich euch gerne zeigen möchte, kamen zudem noch drei weitere Voraussetzung dazu: Zunächst einmal soll es alltagstauglich sein, damit ihr das Rezept gut an einem Arbeitstag zubereiten könnt und dafür nicht stundenlang in der Küche stehen müsst. Natürlich sollte es auch gesund sein und sich gut in eine gesunde Ernährungsweise integrieren lassen. Zu guter Letzt versuche ich in den letzten Monaten und Jahren auch weniger Fleisch zu essen. Ganz verzichte ich darauf nicht, aber ich kaufe lieber lokales und nachhaltiges Fleisch. Daher ist dieses Rezept auch vegetarisch, um euch ein leckeres Gericht zu zeigen, das gänzlich ohne Fleisch oder Fisch auskommt.

Gebratener Reis mit Gemüse und Cashews

Rezept für 2 Personen

Zutaten:

  • 120 g Basmati Reis
  • 1 Karotte
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Broccoli
  • ca. 20 g frischer Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 50 g Cashewkerne
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Sesamöl
  • 1 – 2 TL Garam Masala
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt den Reis nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser aufsetzen und kochen. So kann er fertig werden, während ihr euch um die restlichen Zutaten kümmert.
  2. Die Zuchini und die Karotte waschen und grob reiben. Ich persönlich schäle die Karotte auch immer vorher, ist aber nicht zwingend nötig. Danach den Broccoli waschen und in kleine Röschen schneiden.
  3. Ingwer und Knoblauch schälen. Den Ingwer fein würfeln. Den Knoblauch ebenfalls würfeln oder pressen. Ich bevorzuge es den Knoblauch zu pressen, damit er noch feiner wird. Die Chili waschen und in dünne Streifen schneiden. Je nachdem wie scharf die Chili ist und wie scharf ihr es mögt, die Kerne behalten oder wegwerfen.
  4. Das Sesamöl in einer Pfanne mit dem Zucker erhitzen. Dann Inger, Knoblauch, Chili und die Cashwekerne hinzufügen und kurz anbraten. Mit Garam Masala würzen und eine weitere Minute braten.
  5. Karotten, Zucchini und Broccoli in die Pfanne geben und wenige Minuten anbraten. Dabei mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Wenn das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat den gekochten Reis hinzugeben, unterrühren und nochmals wenige Minuten anbraten.

Fertig 🙂

Gebratener Reis mit Gemüse und Cashews - Fertig

Über Rii Jii Bio Reis

Zu guter Letzt möchte ich euch an dieser Stelle noch einmal kurz etwas über den verwendeten Reis erzählen. Rii Jii startete mit Basmati Reis und bietet inzwischen verschiedenste Reissorten an. Diese werden mit Partnern aus Kooperativen in Indien und Thailand rein biologisch angebaut und tragen daher sowohl das EU-Bio-Siegel, als auch das deutsche staatliche Bio-Siegel. Neben Bio wird auch auf faire Behandlung und fairen Handel wert gelegt, Rii Jii ist daher Naturland und Fairtraide zertifiziert. Den Reis könnt ihr online bestellen und je nachdem wie viel Reis ihr esst, zwischen der kleinen 500 g Packungen und dem großen 5 kg Beutel wählen. Mir persönlich hat der Reis sehr gut geschmeckt und das Wissen, dass er unter guten Bedingungen produziert wurde, macht das Essen für mich zu einem doppelten Genuss.

* Werbung // Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Rii Jii. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply