ABOUT RASSAMBLA

Zunächst einmal die Antwort auf die große Frage:

Woher stammt der Name „rassambla“ eigentlich?

Der Name für meinen Blog stammt noch aus der Zeit, als ich mich bei Twitter angemeldet habe und auf der Suche nach einem guten Username war, der zwar eindeutig, aber nicht albern ist. Gar nicht so einfach 😀

Da die Wurzeln meiner Familie und damit auch meines Nachnamens in Frankreich liegen, begab ich mich auf die Suche nach passenden Begriffen in der französischen Sprache. „rassembler“ ist französisch für sammeln / erfassen.  Da ich zum Zeitpunkt der Namensfindung in der Endphase meines Studiums in „Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation“ steckte, war die erste Selbstbeschreibung, die ich mir damals für mein Twitter-Profil gab: „rassambla ist Informationssammlerin mit französischen Wurzeln.“ Ich hatte den Begriff rassembler also einfach so umfunktioniert, dass er sowohl weiblich, als auch weiterhin irgendwie spannend und interessant klingt. Und ich bin noch heute sehr froh mit meiner Idee.

Wer ich bin

Geboren und aufgewachsen in Ulm. Im Herzen also für immer eine echte Schwäbin und für immer mit meiner Heimat verbunden. So verbunden, dass ich sogar für das Studium in der Heimat blieb und mich an der Hochschule Neu-Ulm für den damals sehr innovativen Studiengang „Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation“ einschrieb.

Das Schicksal und ich wollten es aber so, dass mich das Leben und Arbeiten dann nach dem Studium in 2011 von der Donau an die Elbe, genauer gesagt nach Hamburg, führte. Ich war als Projektmanagerin bei melting elements und danach DI UNTERNEHMER. Eine großartige Zeit, die ich auf keinen Fall missen möchte. Die Hansestadt hat für immer einen großen Platz in meinem Herzen eingenommen! Hamburg, meine Perle.

Im Mai 2016 verschlug es mich dann an den dritten großen deutschen Fluss: den Rhein. Seitdem ist Kölle mein Lebensmittelpunkt. Liebe deine Stadt! Die Liebe zu Köln ist mir direkt ins Blut über gegangen. Mein neues Zuhause, an das ich sofort mein Herz verloren habe. Nach einem kurzen Zwischenstopp als Projektmanagerin bei TWT reality bytes, hat es mich nun seit Juni 2017 in die Selbstständigkeit verschlagen. Als Freelancerin betreue ich Kunden im Bereich „Content Creation & Conception“ als Beraterin, Redakteurin und Konzeptionerin.

Dieser Blog bin ich

Meinen Blog betreibe ich seit 2011 als rein privates Projekt neben dem Beruf. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Fitness, Fashion und Fernweh (Reisen). Da es in diesem Blog aber um meinen „Lifestyle“ geht und gehen soll, schreibe ich auch über verschiedene andere Themen, wie Food, Beauty, Interior und DIY. Wichtig ist nur, dass es zur mir und meinen Interessen passt. In den Blog kommt, was mich interessiert. Ganz einfach. Und da meine Interessen so vielfältig sind, wie das Leben selbst, hat auch mein Blog viele Facetten. Aber ich glaube, dass auch genau das einen persönlichen Blog ausmacht. Ich schreibe in diesem Blog über alles, was mich den Tag über bewegt und begeistert. Und so soll es auch bleiben.

Einen langen Beitrag zum Hintergrund meines Blogs ist außerdem auch hier zu finden: Über rassambla: Wer bin ich, wo komme ich her und was tue ich hier eigentlich?

Kooperationen // Ihr möchtet mit mir arbeiten?

Gerne arbeite ich mit interessierten Agenturen und Unternehmen in Kooperationen und Partnerschaften zusammen, wenn die Themen zu mir und meinem Blog passen.


Mein aktuelles Media Kit zum Download: Media Kit rassambla 2017


Bei Interesse freue ich mich über eure Anfragen an info@rassambla.de oder über dieses Kontaktformular:

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: