Browsing Tag

Urlaub

Über den Tellerrand – Warum Reisen so wichtig ist

Info // Dieser Kommentar entstand im Rahmen meines Abschlussprojekts für den Texter-Kurs an der Akademie Deutsche Pop in Köln.

Die Deutschen sind ein Volk der Reisenden. Dreiviertel der Deutschen über 14 Jahre unternehmen mindestens eine Urlaubsreise pro Jahr. Die Lust am Urlaub eint die Deutschen und doch gibt es zwei unterschiedliche Lager. In diesem Kommentar geht es darum, welche Lager das sind. Und ich spreche darüber, warum wir gerade in Zeiten von Terror nicht aufhören sollten zu reisen und sogar noch mehr reisen sollten.

Der ADAC Reise-Monitor gibt Jahr für Jahr einen Überblick über die aktuellen Trends und Top-Reiseziele der Deutschen. Eines ist klar: Die liebste Urlaubsform der Deutschen ist und bleibt der Badeurlaub. Fernreisen und Abenteuerreisen sind im Vormarsch. Die Deutschen zieht es bisher noch meist an altbewährte Orte. Aber auch das Lager der Urlaubsreisenden, die jedes Mal ein neues Ziel wählen, wächst beständig. Eines haben sie alle gemeinsam: Nur wenige lassen sich von Terrorgefahr von ihrem Jahresurlaub abbringen. Continue Reading

Tipps und Überlegungen zur Reiseplanung

Heute soll es wieder einmal ums Reisen gehen. Eines meiner Lieblingsthemen 🙂 Auch wenn sich die Hauptreisezeit für Viele derzeit eher dem Ende neigt, möchte ich heute das Thema Reiseplanung aufgreifen. Denn nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Oder wie seht ihr das? Zudem beschäftige ich mich derzeit selbst sehr stark mit konkreter Reiseplanung. Daher dachte ich: Vielleicht helfen euch meine Gedanken und Tipps für die Planung eurer eigenen nächsten Reise. Gebt mir gerne Feedback in den Kommentaren, ob ich einen Aspekt vergessen habe!

Vor dem Urlaub steht immer erst einmal die Frage: Wo soll es überhaupt hin gehen? Die Auswahl an Zielen ist riesig! Am liebsten würde ich die ganze Welt bereisen. Wie soll man bei all den tollen Zielen denn bitte eine Auswahl treffen? In diesem Beitrag gebe ich euch einen kleinen Überblick darüber, wie ich vorgehe, wenn ich einen Urlaub buchen möchte. Continue Reading

Eine Woche Surfen in Marokko #rassamblagoessurfing

Nun ist es fast schon wieder einen Monat her, dass ich in Marokko Sonne, Strand und grandiose Wellen genießen konnte. Und ich muss sagen: Es war ein einfach wunderbarer Urlaub! Heute gibt es daher für euch noch einen kurzen Rückblick…

An- und Abreise

Die Anreise nach Marokko verlief mit Ryanair von Düsseldorf (Weeze) nach Agadir eigentlich recht problemlos. Ja, die Flieger von Ryanair sind nicht gerade Luxusmaschinen und es gibt weder Getränke noch sonstige kostenlose Annehmlichkeiten an Bord, aber dafür war der fast vierstündige Flug mit 80€ auch recht günstig. Alles in Allem kann ich mich nicht beklagen. Der Flug ging pünktlich und wir hatten sogar eine Reihe für uns alleine. Einwandfrei.

rassambla_rassamblagoessurfing_fly_ryanair

In Agadir angekommen wurden wir direkt von einem Fahrer abgeholt, da ich bei Pro Surf Morocco das „Komplett-Paket“ gebucht hatte 🙂 D.h. es ging für uns ganz stressfrei mit einem Fahrer vom Flughafen Agadir nach Tamraght in unser Riad.

Die Rückreise verlief ähnlich entspannt. Da wir nach einer Woche am Strand noch das lebendige Marrakesch besuchen wollten, fuhren wir mit einem Bus von Supratours von Agadir nach Marrakesch. Die Busse von Supratours kann ich dabei nur empfehlen: Ausgestattet mit Klimaanlage und auch sonst auf dem neuesten Stand. Wenn man Tickets kauft, reserviert man damit auch einen Sitzplatz. Man muss also keine Angst haben in einem überfüllten Bus stehen zu müssen. Die Busse funktionieren genauso wie die Überlandbusse in Deutschland auch und sind ähnlich komfortabel.

Der Rückflug ging dann von Marrakesch nach Hamburg mit Germania. Da ich die Fluglinie bisher noch nicht kannte und vorab kein Online CheckIn möglich war, war ich da zunächst etwas skeptisch und gespannt, was mich erwartet, aber ich muss sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Einen Flug mit Germania kann ich nach meiner ersten Erfahrung nur empfehlen.

Unterkunft

Das Riad Imourane liegt in einer kleinen Seitenstraße von Tamraght, ca. 10 Minuten Fußweg vom Strand entfernt. Mit einem kleinen Innenhof mit Pool, sowie ausreichend Sitzgelegenheiten auf der Dachterrasse ist es super für einen gemütlichen Abend nach dem Surfen ausgestattet. Da kann man die Seele richtig baumeln lassen. WLAN ist nur in den öffentlichen Bereichen im Erdgeschoss verfügbar. Der nette Nebeneffekt: Die Internetsüchtigen treffen sich alle im Innenhof oder der kleinen Sitzecke beim Empfang, da dort die beste Verfügbarkeit zu finden ist.

Continue Reading

Fernweh im Herbst // Take a flight to Dubai for sun and luxury

Wie schnell das Jahr vergeht. Schon stecken wir wieder Mitten im August. Noch ist Sommer, aber der Herbst naht bereits mit großen Schritten, auch wenn wir das lieber nicht wahr haben wollen. Vor allem ich nicht, da ich ein echter Sommer-Mensch bin. Ich liebe die Sonne und die warmen Temperaturen! Aber was kann man tun? Die Jahreszeiten kann man nicht aufhalten ABER man kann ihnen entfliehen! Zum Beispiel mit einem Ausflug nach Dubai.

rassambla_dubai_kultur_titel

Vor 2 Jahren hatte ich bereits das große Vergnügen dieses schöne Emirat in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu besuchen. Ein Dubai-Urlaub ist sicher kein Urlaub, bei dem man viel über Kultur und Geschichte eines Landes erfährt. Dubai ist eine moderne Stadt, in der man nichts mehr findet, das wirklich „alt“ ist. Sogar die Altstadt von Dubai ist eine moderne Nachbildung, um zu zeigen, wie die traditionelle Bauweise in Dubai früher ausgesehen hat.

Da der Sommer in Hamburg bisher, wie ich finde, eher mau ausgefallen ist, würde es mir bei einer Reise nach Dubai eher um Sonne, Strand, Erholung und ein wenig Shopping gehen. Vor allem der Faktor viel Sonne im Herbst spricht sehr für Dubai 🙂 Genau deswegen hatte ich Dubai auch bereits vor 2 Jahren einmal einen Besuch abgestattet.

rassambla_dubai_beach

Besonders bekannt in Dubai sind natürlich die Luxushotels von Jumeirah. Wer sich mal etwas gönnen möchte, kommt in Dubai natürlich am besten dort unter. Aber auch ohne großen Geldbeutel ist Dubai dennoch ein Ziel, dass sich jeder leisten kann. Die Preisspanne geht in Dubai von „normalpreisigen“ Hotels, bis hin zu absurd teuer. Da kann sich Jeder das aussuchen was er möchte 🙂

Continue Reading

#rassamblagoessurfing – Rückblick auf eine Woche Surfcamp in Portugal

Heute gibt es für euch noch meinen bereits auf Facebook angekündigten Rückblick zu meinem letzten Urlaub. Nachdem ich schon lange immer damit geliebäugelt hatte und mir schon so viele Freunde erzählt hatten, wie großartig es ist, wollte ich unbedingt selbst einmal das Surfen ausprobieren. Also entschied ich: Ein Surfcamp in Portugal sollen es für den Urlaub sein und ich hatte kurzentschlossen eine Woche Surfkurs bei Drop In gebucht. Während meines Urlaubs konntet ihr meine Erlebnisse auch unter #rassamblagoessurfing verfolgen.

Für mich stand fest: Entweder ich werde es lieben, oder ich werde es hassen. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass es wohl kein Zwischending geben wird. Ein wenig Schiss hatte ich, da ich eigentlich total ungern mit dem Kopf unter Wasser bin. Als Kontaktlinsenträger kann man da ja auch schlecht die Augen auf machen und ist dann immer blind. Unschön.

Loved it

Aber: Glück gehabt. Ich habe es geliebt! Es war einfach großartig. Nachdem ich am Samstag entspannt mit dem Shuttle-Transfer vom Flughafen Lissabon nach Lourinha angereist war, konnte ich erst einmal direkt ein paar meiner neuen Mitbewohner im Beach House kennen lernen. Bei Drop In hat man die Wahl zwischen 3 Unterkünften, in denen man ein wenig wie in einer großen WG zusammen lebt. Untergebracht 2- oder 4-Bett-Zimmern, lässt es sich auch im Urlaub gut aushalten. Zumal man sowieso die wenigste Zeit auf dem Zimmer verbringt. Ich hatte Glück und hatte für die Woche ein super Truppe um mich. Eine bunte Mischung aus Deutschland zwischen 20 und 35. Perfekt!

Den Samstag und Sonntag verbrachten wir erst einmal entspannt im Beach House und am Strand. Ein wenig Sonne tanken, ein wenig feiern und den Urlaub genießen. Diejenigen von uns, die bereits surfen konnten, versuchten ihr Glück auch schon am Wochenende.

Continue Reading